Brandnertal, Skigebiete Vorarlberg (c) Oliver Lerch I Vorarlberg Tourismus

Sicherheit in den Skigebieten

Corona-Sicherheitsregeln in den Vorarlberger Skigebieten - Winter 2020/21

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen Winterurlaub in Vorarlberg interessieren! Ihr angenehmer und vor allem auch sicherer Aufenthalt in unserem Land ist uns ein Herzensanliegen. Wie alle Länder hat sich auch Österreich zum Ziel gesetzt, die erneute Ausbreitung der COVID-19-Pandemie möglichst rasch und wirksam einzudämmen. Die Bundesregierung hat deshalb einen Lockdown bis 24. Jänner 2021  verordnet, der auch die Schließung von Gastronomie und Beherbergungsbetrieben einbezieht. Seilbahnen sind seit dem 24. Dezember geöffnet. Die umfassenden Maßnahmen sollen – wie bereits im Frühjahr und Sommer – die Infektionszahlen und somit das Ansteckungsrisiko auf ein Minimum reduzieren. Wir hoffen, ab 24. Jänner 2021 in eine gute Wintersaison zu starten. Durch den „Winterkodex Vorarlberg“, der umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen enthält, sind die Aussichten vielversprechend.

Aus gegebenem Anlass können sich die Betriebszeiten der Seilbahnen in den Vorarlberger Skigebieten kurzfristig ändern. Hier finden Sie die aktuellsten Informationen.

Voraussetzung für einen guten Skiurlaub in Corona-Zeiten sind Eigenverantwortung und das konsequente Einhalten von Regeln und Empfehlungen! In den Vorarlberger Skigebieten gelten in diesem Winter 2020/2021 auf Grundlage der rechtlichen Bestimmungen und eigener Präventionskonzepte folgende Sicherheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln:

Maskenpflicht und Mindestabstand einhalten

Seilbahnen (Kabinen- und Sesselbahnen) sind zwar meist offene Transportmittel mit geringem Infektionsrisiko und kurzer Verweildauer, dennoch gelten für sie als Öffentliche Verkehrsmittel die gleichen Regeln wie für Busse oder Bahnen. Bitte führen Sie deshalb immer zumindest einen Mund-Nasen-Schutz mit und verwenden Sie diesen jedenfalls, wenn der  vorgeschriebene Mindestabstand von 1 Meter gegenüber fremden Personen nicht eingehalten werden kann.

  • In geschlossenen Räumen der Seilbahnen, Gondeln & Aufstiegshilfen gibt es eine Kapazitätsbeschränkung von 50%.
  • In Seilbahnkabinen, auf dem Sessel- und Schlepplift, auf Förderbändern ist die Maske während der gesamten Fahrt zu tragen. In geschlossenen Gondeln, bei abdeckbaren Sesselliften und in den dazugehörenden überdachten Anstehzonen sind FFP2-Masken zu tragen! Dies gilt für Personen ab 14 Jahren, ab 6 Jahren reicht ein einfacher Mund-Nasen-Schutz. In den anderen Aufstiegshilfen reicht ein einfacher Mund-Nasen-Schutz.
  • In Anstellbereichen, bei den Ticketschaltern und Kassen sowie beim Ein- und Ausstieg ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Bitte achten Sie auf den 1-Meter-Sicherheitsabstand beim Anstellen.
  • Wo vorhanden, sind die Bodenmarkierungen zu beachten.
  • Die Maskenpflicht gilt auch in öffentlichen Innenräumen: in WC-Anlagen, Shops, beim Skiverleih und Skidepot und in Gastronomie
  • Die Seilbahnen desinfizieren regelmäßig die Fahrzeuge, den Kassabereich sowie alle Räumlichkeiten. Bitte beachten auch Sie die Hygieneregeln und verwenden so oft wie möglich die aufgestellten Desinfektionsspender.
  • Die Maskenpflicht (einfacher Mund-Nasen-Schutz) gilt selbstverständlich auch im Skibus.

Sicherheit bei Kassa- und Anstellbereichen

Die Seilbahn-Mitarbeiter sind zum Umgang mit Covid-19 professionell geschult und geben Ihnen gerne Auskunft.

  • Vor dem Kassabereich und im Anstellbereich ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Bitte achten Sie auf den 1-Meter-Sicherheitsabstand beim Anstellen.
  • Gruppenbildungen sind unbedingt zu vermeiden!
  • Bitte bezahlen Sie nach Möglichkeit kontaktlos.
  • Bitte beachten Sie Bodenlinien und Aushänge.
  • Den Anweisungen der Mitarbeiter ist unbedingt Folge zu leisten.
  • Bitte halten Sie sich an die allgemeinen Hygieneregeln.

Winterkodex-Rangers in den Vorarlberger Skigebieten

In den Vorarlberger Skigebieten sind zusätzliche Mitarbeiter der Seilbahnbetriebe als “Rangers” im Einsatz, die sich in den Anstehbereichen um die Einhaltung der Abstandsregeln kümmern.

Weitere Maßnahmen der Seilbahnen

  • Die Bergbahnen desinfizieren regelmäßig Seilbahnkabinen und die gesamten Innenbereiche.
  • Die Mitarbeiter der Bergbahnen nehmen an den regelmäßig wöchentlich stattfinden Corona-Testungen teil.

In der Skischule

Auch die Skischulen haben sich auf den Winter vorbereitet:

  • Während des Lockdowns ist nur Einzelunterricht mit Personen aus dem eigenen Haushalt möglich.
  • Im Kundenbereich der Skischule gilt Maskenpflicht.
  • Es gilt 1 Meter Mindestabstand gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben.
  • Die maximale Gruppengröße beträgt 10 Personen pro Gruppe. Die Gruppenzusammensetzung wird beibehalten.
  • Skilehrer_innen nehmen am regelmäßigen wöchentlichen Corona-Testprogramm teil.
  • Es gibt ein Covid-19 Präventionskonzept für die Skischule.

Skiverleih

Skiverleihe sind vom 26.12.2020 bis voraussichtlich 24.1.2021 zum Teil geöffnet. Auch Click and collect ist möglich! Bitte im jeweiligen Skigebiet/direkt beim Skiverleih abklären.

Konzepte und Handlungsempfehlungen
  • Leitfaden "Sicherer Wintertourismus in Österreich" - 13.10.2020 pdf (185 kB)
  • Anleitungen für Skischulen - Österreichischer Skischulverband pdf (314 kB)