Skihütte Der Wolf (c) DIetmar Denger I Vorarlberg Tourismus

Sichere Betriebe

 

Mitarbeiter-Maßnahmen

 

Kundenkontakt nur mit Mund-Nasen-Schutz/FFP2-Maske

Auch im Falle von zukünftigen Lockerungsverordnungen durch die Bundesregierung gilt in der Wintersaison 2020/21 im Tourismusland Vorarlberg per Landesverordnung für alle Mitarbeitenden mit Kundenkontakt MNS-Pflicht.

  • In allgemein zugänglichen Indoor-Bereichen müssen Gäste eine FFP2-Maske tragen. (Kinder zwischen 6 Jahren und dem vollendenden 14. Lebensjahr benötigen nur einen enganliegenden MNS)
  • Mitarbeiter/innen im unmittelbaren Kundenkontakt, die nicht alle 7 Tage einen negativen PCR- oder Antigentest auf SARS-CoV-2 vorweisen, haben eine FFP2-Maske zu tragen.

In Arbeitsräumlichkeiten (Werkstatt, Küche, Wäscherei, Büros, etc.) ohne Kundenzutritt gilt die Einhaltung von 2 Meter als Mindestabstand unter den Mitarbeitenden. Kann dieser nicht eingehalten werden, ist auch hier ein MN-Schutz zu tragen.

Als touristischer Betrieb werden alle Kategorien der Beherbergung und Campingplatz-Betreiber, Gastronomie, Seilbahnunternehmen, Skischulen, Ski- und Hotelshuttles und Tourismusorganisationen definiert.

Durchgängige Testungen

Kostenlose Tourismus-Testungen im Rahmen von “Sichere Gastfreundschaft”

Die Gesundheit der Mitarbeiter/innen wird regelmäßig und durchgängig erhoben: beginnend mit einem PCR-Test vor dem ersten Dienstantritt über wöchentliche Testungen bis zur täglichen Temperaturmessung vor Dienstbeginn.

Für die Wintersaison wird das kostenlose PCR-Testprogramm für folgende Tourismusbranchen erweitert: Privatzimmervermieter, Gastronomie, Camping, Jugendherbergen, Skilehrer/innen und Bergführer/innen.

Initialtestungen für ausgewählte Branchen in Vorarlbergs Winter-Destinationen

Das Land Vorarlberg fördert die Ersttestung von Mitarbeitenden vor dem unmittelbaren Arbeitsbeginn in der Wintersaison der Seilbahnunternehmen, Sporthandel- und Sportgeräteverleih sowie Taxibetrieben in den Vorarlberger Winter-Destinationen. Die Kosten werden zu 100 Prozent vom Land übernommen.

Betriebsinterne Kontaktdatenerfassung (Contact Tracing)

Es wird eine Kontaktdatenerfassung für Mitarbeiter/innen im Dienst empfohlen, damit im Falle einer Infektion der Kreis möglicher weiterer infizierter Personen rasch identifiziert und klein gehalten werden kann. Dabei ist es dem Betrieb überlassen, auf welche Weise er dies umsetzt, z.B. über Dienstpläne, Steckkarten oder mit Unterstützung durch digitale Contact Tracing-Lösungen.

Kostenloses, digitales Covid-19-Gästebuch zum flächendeckenden Einsatz
Das Land Vorarlberg und alle Destinationen haben mit dem Anbieter mtms Solutions eine Vereinbarung über den landesweiten Einsatz eines digitalen Covid-19-Gästebuches geschlossen. Die auf QR-Codes basierende Lösung minimiert den Aufwand für Betrieb und Gast und erfüllt dabei alle Anforderungen an den Datenschutz. Das unkomplizierte Tool sei an dieser Stelle den Betrieben auch für den betriebsinternen Einsatz empfohlen. Die Generallizenzen werden vom Land Vorarlberg und den Tourismusorganisationen in den Destinationen erworben und den Betrieben kostenlos zur Verfügung gestellt. Das digitale Gästebuch wird nicht nur Tourismusunternehmen sondern auch dem Handel und anderen Branchen in Vorarlberg kostenlos angeboten.

Der Winterkodex Vorarlberg ist in enger Zusammenarbeit mit den Interessenvertretern und Stakeholdern der Tourismusbranche entstanden. Die koordinierte Winterstrategie beinhaltet zahlreiche Maßnahmen, um Urlaub in Vorarlberg so sicher wie möglich zu machen. Dazu gehören auch unterstützende Leistungen des Landes Vorarlberg wie die kostenlose Covid-19-Gästestornoversicherung, Förderungen für Mitarbeiter-Testungen oder die flächendeckende Contact Tracing-Lösung, die heimischen Unternehmen kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Betriebe, die diese Leistungen für sich und ihre Gäste in Anspruch nehmen, bekennen sich zum Winterkodex Vorarlberg. Und sie verpflichten sich dazu, die Vorgaben und Maßnahmen des Winterkodex Vorarlberg einzuhalten.

FAQ zum Testangebot "Sichere Gastfreundschaft" für Tourismus-Mitarbeitende / "Mitarbeiter Testungen"

Wer kann sich im Rahmen des kostenlosen Testangebots "Sichere Gastfreundschaft" testen lassen?

Seit Sommer können sich Beschäftigte von gewerblichen Beherbergungsbetrieben, Campingplätzen, Jugendherbergen und gewerbliche Gastronomiebetriebe freiwillig und kostenlos auf Covid-19 testen lassen.

Erfreulich ist, dass in der Wintersaison 2020/21 zusätzlich nun auch Privatzimmervermieter (nur bei Vermietung am Hauptwohnsitz), Skilehrer, Gäste-, Berg- und Winterwanderführer sowie Reisebetreuer die kostenlosen, regelmäßigen Testmöglichkeit nutzen können.

Bis wann wird das Testangebot "Sichere Gastfreundschaft" angeboten?

Das Testangebot „Sichere Gastfreundschaft“ wurde bis 30. April 2021 verlängert.

Wer führt die kostenlosen Tourismus-Testungen in Vorarlberg in der Wintersaison 2020/21 durch?

Während im Sommer 2020 das Österreichische Rote Kreuz die Testungen durchgeführt hat, übernimmt die WEMS Consulting, Trading & Service GmbH mit dem Labor Novogenia die Tourismus-Testungen für die Wintersaison 2020/21 in Vorarlberg.

WEMS Consulting, Trading & Services GmbH
https://mobiler-covid-test.at
info@mobile-covid-test.at
t: +43 1 312 11019

Kann auch ein anderer Anbieter die Testungen durchführen?

Ja, es gibt keine Verpflichtung, mit der WEMS Consulting, Trading & Service GmbH und dem Labor Novogenia zusammenzuarbeiten. Es steht jedem Betrieb frei, sich einen kompetenten und von den Behörden anerkannten Anbieter zu suchen. Die Kosten werden auch hierfür übernommen. Eine Liste der anerkannten Labore finden Sie hier.

Wie kann sich ein Betrieb zum kostenloses Testangebot "Sichere Gastfreundschaft" anmelden?

Um das kostenlose Testprogramm in Anspruch nehmen zu können, müssen sich die Tourismus-Mitarbeitenden für das regelmäßige Testangebot registrieren. Die genaue Anleitung dazu finden Sie hier.

Behalten die QR-Codes vom Sommer 2020 ihre Gültigkeit?

Ja, Betriebe und deren Mitarbeitende, die bereits am Sommer-Testprogramm teilgenommen haben und über einen QR-Code verfügen, müssen sich nicht nochmals registrieren.

In welchen Abständen erfolgt die Testung der Tourismus-Mitarbeitenden?

Die Gesundheit der Mitarbeitenden wird regelmäßig und durchgängig erhoben. Empfohlen wird ein PCR-Test vor dem ersten Dienstantritt zu Saisonstart, regelmäßige, wöchentliche Testungen und die tägliche Temperaturmessung vor Dienstbeginn.

Sind die Tourismus-Testungen vor dem ersten Dienstantritt bei Saisonstart verpflichtend?

Nein, Testungen vor dem ersten Dienstantritt sind nicht verpflichtend, aber aus Sicherheitsgründen durchaus empfehlenswert.

Auf welche Art erfolgt die Testung der WEMS Consulting, Trading & Service GmbH?

Die Testung erfolgt mittels Gurgelverfahren. Der unangenehme Nasen-Rachen-Abstrich entfällt.

Was ist zum Test mitzubringen?

Die Teilnahmeberechtigung (QR-Code digital oder gedruckt) zum Testangebot “Sichere Gastfreundschaft” sowie einen Lichtbildausweis.

Wann stehen die Ergebnisse der Testungen durch WEMS zur Verfügung?

Das Ergebnis wird im Regelfall am Folgetag übermittelt. Die Benachrichtigung (inkl. Laborbefund) erfolgt unkompliziert per SMS. Falls ein Testergebnis länger als 48 Stunden aussteht, kann hier ein Antrag zur Nachverfolgung gestellt werden.

Wo sind alle Informationen zum Testangebot "Sichere Gastfreundschaft" zusammengefasst zu finden?

Sämtliche Informationen dazu finden Sie unter www.sichere-gastfreundschaft.at/testangebot

Ihre Frage ist nicht dabei?

Kontaktieren Sie uns:

  • Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an, unter der Sie am besten erreichbar sind.